Triathlon ist eine Königsdisziplin im Sport, die drei der beliebtesten Sportarten miteinander verbindet: Sie besteht aus Schwimmen, Radfahren und Laufen. Die Distanzen unterscheiden sich dabei. So gibt es zum einen Triathlon als Olympische Sportart, dann aber auch viele Unterarten.

Geschichte

Triathlon begann seinen Aufstieg mit er Fitnesswelle der 70er Jahre. 1974 wurde der Begriff erstmal in den USA verwendet, damals bestand es noch aus 10 Kilometer Laufen, 8 Kilometer Radfahren und einen halben Kilometer Schwimmen. Richtig bekannt wurde die Sportart aber durch den Ironman Hawaii, auch heute noch der bekannteste Triathlon.

Wettbewerbsregeln

Triathlon wird von der internationalen Triathlon Union als Sportart überwacht, die auch die Regel und vor allem die unterschiedlichen Distanzen festlegt. Im Olympischen Sport wird die sogenannte Kurzdistanz verwendet, die aus 1,5 Kilometer Schwimmen, 40 Kilometer Radfahren und 10 Kilometer Laufen besteht. Bei der Mitteldistanz, die auch oft als Ironman 70.3 bezeichnet wird (die Gesamtdistanz in Meilen), wird meistens 1,9 Kilometer geschwommen, 90 Kilometer Rad gefahren und dann noch 21,3 Kilometer gelaufen. Bei der Langdistanz, dem klassischen Ironman, sind die Distanzen dann 3,86 km Schwimmen, 180 km Radfahren und 42,2 km Laufen. In Deutschland sind am populärsten der Ironman Germany und die Challenge Roth. Auf den Mittel- und Langstrecken dürfen Sportler beim Radfahren nicht den Windschatten des Vordermanns ausnutzen.

Sonderformen

Weil einigen Sportlern selbst die Langdistanz nicht genug ist, gibt es noch die Ultraman-Veranstaltungen, die aber nicht vom internationalen Verband beaufsichtigt werden. Hier sind die Längen variabel, der Ultraman Hawaii zum Beispiel hat 10 Kilometer Schwimmen, 421 Kilometer Radfahren und 84 Kilometer Laufen. Der Wettbewerb erstreckt sich dann aber auch über drei Tage.

Es gibt auch Triathlon Wettbewerbe für Kinder und Jugendliche, die dann aber wesentlich geringere Distanzen haben. So darf man ab 12 Jahren 0,4 Kilometer Schwimmen, 10 Kilometer Radfahren und 2,5 Kilometer Laufen. ab 16 Jahren darf man den so genannten Volkstriathlons teilnehmen, also den Breitensportveranstaltungen in der Kurzdistanz.