Schweizer Sportler starten in der deutschen Bundesliga

Der Schweizer Julian Sackmann scheint sich in der deutschen Triathlon-Bundesliga wohl zu fühlen. Er ist gerade vom REA Card Team TuS Griesheim verpflichtet worden, der in dieser Saison in die Top 10 kommen will. Sackmann ist im Leistungskader der Schweizer Triathleten und war bisher beim TG Hütten. Der 20-jährige gilt als eines der großen Talente in der Schweiz.

Der Bub aus Winterthur hatte mit sechs Jahren bereits das BMX-Fahren gelernt, wechselte dann aber zum Schwimmsport. Der machte ihm soviel Spaß, dass er gleich einem Verein beitrat. Mit 16 Jahren kam dann eine Krise, Sackmann wollte mit dem Schwimmen als Leistungssport aufhören. Da kam ein Freund gerade recht, der ihm von Triathlon erzählte. Sackmann probierte es aus und fand Gefallen daran. Er war so gut dass er bereits 2015 bei den Juniorenmeisterschaften Vierter wurde. Im Jahr 2016 wechselte er zum TG Hütten und jetzt, zwei Jahre später, wird er in der deutschen Bundesliga starten. Die TuS Griesheim hat ihn verpflichtet, weil man einen Neuanfang versuchen will, nachdem man in den bisherigen Jahren eher bescheiden abgeschnitten hat und jetzt langfristig mit dem Schweizer Talent plant.

In der deutschen Bundesliga werdenkeine Langdistanzen absolviert. Die Sportler müssen 750 Meter schwimmen, 20 Kilometer Rad fahren und fünf Kilometer laufen.

Auch die Schweizerin Jolanda Annen startet bei Triathlons in der deutschen Bundesliga und konnte schon einen Sieg für das ROWE Triathlon Team heimbringen.

An der Spitze steht derzeit der TV Buschhütten, der sowohl die besten Männer als auch die besten Frauen am Start hat. In Tübingen konnten beide Geschlechter gleichermaßen überzeugen und den ersten Tabellenplatz des Vereins festigen. Mit der Französin Emmy Charayron und der Italienerin Anna-Maria Mazzetti hat der Verein auch absolute Spitzensportlerinnen im Team. Anna Haug aus Bayreuth war beste Deutsche bei der Ausscheidung in Tübingen. Bei den Männer siegte Lasse Luuhrs,

In der aktuellen Saison fanden Wettkämpfe in Kraichgau, Düsseldorf, Münster und Tübingen statt, das Finale wird im Ostseebad Binz auf Rügen durchgeführt.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *