Kantönligeist ist beim Marathon light gefragt

Wenn beim Schweizer Marathon light die Läufer an den Start gehen, dann tun sie das nicht nur für sich selbst, sondern unter Umständen auch für ihren Kanton. Denn der beliebte Laufwettbewerb ist längst auch ein Kräftemessen der Schweizer Kantone geworden. Er findet in diesem Jahr am Sonntag, dem 2. September 2018 statt.

Das Besondere am Swizterland Marathion light, wie der offizielle Titel heisst, ist, dass man hier für seinen Lieblingskanton laufen kann und nicht für jenen laufen muss, in dem man gerade wohnt. Das bedeutet, dass auch Walliser für Graubünden laufen können und Zürcher für ihren Heimatkanton. Werden die Laufzeiten zusammengerechnet, wird auch nachgeschaut, wie viele Läufer jeder Kanton am Start hatte und das in Relation zur Einwohnerzahl gesetzt. Damit wird sowohl die Leistung bewertet als auch die Beliebtheit und Größe einen Kantons.

In den vergangenen Jahren waren es vor allem die Obwaldener, Nidwaldner und Zuger, die ganz oben standen in den Ergebnislisten, während die Westschweizer und Waliser noch etwas ausbaufähig sind. Einer der Helfer für seinen Lieblingskanton ist übrigens der Starläufer Viktor Röthlin, der für seinen Heimatkanton Obwalden laufen wird,

Der Marathon ist vor allem dazu gemacht, mehr Menschen zu Laufen zu bewegen. Die Strecke ist zehn Kilometer lang und kann somit auch von Anfängern bewältigt werden. Mittlerweile ist der Lauf auch zu einem Familientreffen geworden, aus der ganzen Schweiz kommen die Menschen zusammen und treffen sich. Gerade für Schweizer, die nicht mehr in ihrem Heimatkanton wohnen, ist es immer wieder eine Freude, beim Marathon alte Freunde wiederzutreffen.

Wer etwas ambitionierter ist, kann sich auch zum Halbmarathon anmelden, der um zehn Uhr morgens beginnt und rund um Sarnen führt. Die Strecke ist eine reine Asphaltstrecke , die maximale Laufzeit ist drei Stunden. Wer diese nicht schafft und vom so genannten Besenwagen eingesammelt werden muss, hat damit auch das Rennen aufgegeben.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *