Die Heldin der Ironman-Events

Keine Frau war so erfolgreich wie sie: Paula Newby-Fraser hat acht Mal den Ironman gewonnen und in diesem Jahr, in dem die Rennserie 40 Jahre alt wird, denken viele Fans wehmütig an die Zeiten zurück, in denen die Sportlerin fast jedes Rennen gewann, in dem sie startete.

Newby-Fraser wurde 1962 im heutigen Zimbabwe geboren und begann ihre Sportkarriere als Schwimmerin in Südafrika, wo die ihre Kindheit verbrachte. Bald aber reichte ihr das nicht mehr aus und sie begann, sich auf den Ironman Triathlon:https://www.zeit.de/sport/2018-06/extremschwimmen-andre-wiersig-oceans-seven-schwimmen-langstrecke Wettbewerbe zu konzentrieren. Ihren ersten Ironman in Hawaii gewann sie 1986, es folgten Siege in 1988 und 1989, dann von 1991 bis 1994 und zuletzt 1996. Sie wurde oftmals auch als die Königin von Kona bezeichnet, der Region in Hawaii, in der die Wettbewerbe ausgetragen werden. Der erste Ironman wurde dort 1978 ausgetragen, und kaum jemand hat die Geschichte über so lange Zeit geprägt wie die südafrikanische Läuferin.

Ungeschlagener Rekord

Insgesamt hat sie in ihrer Karriere 21 von 26 Ironman-Veranstaltungen gewonnen. 1992 und 1994 gewann sie auch den Triathlon in Roth, unter anderem mit einer Bestzeit. Insgesamt hat sie 24 Rennen gewonnen. Sie beendete ihre Karriere 2002. Zuvor hatte sie sich aber nochmals neuen Herausforderungen gestellt. Erst begann sie auch bei Duathlons zu starten, die aber über die Langdistanz gingen, dann startete sie auch bei Ultramarathons, die Strecken von über 50 Kilometern hatten. 1997 hatte sie beim Ridgecrest High Desert Rennen den Streckenrekord aufgestellt. Bis ins Jahr 2008 hielt sie auch den Triathlon-Rekord mit 8:50:28, der erst von der Holländerin Yvonne van Vlerken geknackt werden konnte.

Aus dem aktiven Profisport hat sich die Läuferin zurückgezogen, steht aber immer noch als Beraterin und Expertin bei Sportveranstaltungen und in den Medien zur Verfügung. Sie hat ihr Wissen auch benutzt, um bei der Entwicklung von Laufschuhen mitzuarbeiten. Heute läuft sie nur zum Spaß noch bei einigen Veranstaltungen mit, vor allem bei Marathons.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *